.

BFS e.V. - Segelkurs 2022

06. Juli - 14. Juli 2022 - Berlin, Tegeler See

BFS-NRW LogoZwei Jahre mussten wir auf den Segelkurs verzichten und haben uns mit großartigen Sport- und Kunstkursen an Wochenenden begnügen müssen. In diesem Sommer wagen wir einen neuen Anlauf für die einwöchige Segelfreizeit.

Mit den entsprechenden Schutz- und Vorsorgemaßnahmen will der BFS e.V., in Verbindung mit seinem Landesverband BFS Berlin-Brandenburg e.V., den seit 28 Jahren stattfindenden Segelkurs durchführen. Mit erprobten Hygienekonzepten und einer hoffentlich hohen Impfrate werden wir die Veranstaltung sicher gestalten können. Konzeption und Inhalte sind speziell auf Kinder und Jugendliche, die sehbehindert, blind oder nichtbehindert sind, zugeschnitten.

Seit 1993 ermöglicht der BFS e.V. diesen 9-tägigen Segelkurs im Rahmen seiner Jugendarbeit. Die jeweils im Sommer in Berlin stattfindende Segelfreizeit nutzt die Ressourcen des Segelprojektes des BFS Berlin-Brandenburg e.V. Als Kooperationspartner sorgt der Landesverband für die praktische Durchführung des bundesweit ausgeschriebenen Kurses. Alljährlich kommen 20 Teilnehmende aus vielen Bundesländern zusammen. Vielleicht können in diesem Jahr aufgrund der noch bestehenden Corona-Einschränkungen nicht alle Interessierten teilnehmen, aber das wird man zu gegebener Zeit sehen. 

Randmeer Jolle, mit halbem Wind gesegelt von Dreier-Team des BFS e.V.

Als Beitrag der Teilnehmenden werden 260 € erhoben. Dies deckt bei Weitem nicht die Kosten. Aber auch in diesem Jahr sind Fördermittel aus dem Bundesjugendplan durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zugesagt.
Wer Probleme mit den Kosten für Kurs und Anreise hat, möge sich melden. Wir finden eine Lösung!
Private Sponsoren haben uns bisher immer geholfen. Sie werden dringend gebraucht und der BFS e.V. freut sich über jede Spende für seine Jugendarbeit.

Mädchen und Teilnehmende mit Migrationshintergrund sind besonders willkommen, sie stellen oft die Hälfte der Teilnehmenden.

Regelmäßig erscheinen in VISUS, der Mitgliederzeitschrift des BFS e.V., Berichte von begeisterten Teilnehmenden der Sport- und Segelkurse.

Bogenschießen der Segler*innen des BFS e.V. beim Kurs 2019

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber selbstverständlich sind auch Segelkundige willkommen und haben Gelegenheit, ihre Kenntnisse und Praxiserfahrung zu erweitern. Neben dem Segeln werden aber auch Badespaß und Ausflüge geboten. Das waren in den Vorjahren Besuche im Zoo, Kletterpark, Filmpark, Reichstag oder diversen Museen. Aber auch die Bundespolizei oder Feuerwehr hatten schon das Vergnügen, die segelnden Sehbehinderten zu Gast zu haben. Die Gruppe wird aus „Seeleuten“ mit unterschiedlichstem Sehvermögen bestehen. Meldet euch an, vielleicht gehört ihr ja auch dazu.

Da die Teilnehmenden aus allen Teilen Deutschlands kommen, muss für An- und Abreise selbst für gesorgt werden. Fahrgemeinschaften werden aber wie jedes Jahr wieder gebildet. Wer Probleme mit dem Termin hat, weil die Ferien noch nicht begonnen haben, erhält eine entsprechende Stellungnahme für die Schule oder Ausbildungsstelle. Fordert die Ausschreibung und Anmeldeunterlagen bei der angegebenen Kontaktadresse an.

Wie immer gilt: „Wer zuerst kommt, segelt zuerst!“

Anmeldeschluss ist der 20. Mai 2022, ggf. frei werdende Plätze werden aber auch später noch vergeben, bitte fragt, auch nach dem Anmeldetermin, unbedingt nach! Leider müssen wir den Vorbehalt einer ggf. auch kurzfristigen Absage, auf Grund der dann aktuellen Pandemie-Situation, aussprechen.

„Jolle Flying Bee, hoch am Wind gesegelt von Team des BFS e.V.“

Anreise ist am Mittwoch, Abreise am Donnerstag, hier die Daten:

Mittwoch, 06. Juli bis Donnerstag 14. Juli 2022

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Mindestalter 10, Höchstalter 20 Jahre
  • Schwimmabzeichen Bronze oder vergleichbarer Nachweis
  • Teilnahmeerklärung vom Erziehungsberechtigten bzw. gesetzlichen Vertreter unterschrieben
  • keine medizinischen Befunde, aus denen sich Bedenken gegen eine Teilnahme ergeben.
  • Insbesondere Genesenen- bzw. Impfnachweise und Erklärung, dass keine aktuelle SARS-Cov2 Infektion vorliegt
  • eine Persönlichkeitsstruktur und das Maß an Körperpflege, welches achttägiges Zusammenleben möglich macht
  • Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Bereitschaft zur Selbstversorgung im Bootshaus

Infos und Anmeldung auch hier bzw. beim Referenten für Jugendarbeit des BFS e.V.

Robert Heuser,
Albert-Schweitzer-Str.5,
52078 Aachen,
Tel.: 02 41 / 8 33 21,
Mobil 01520 / 8 48 24 84,
Fax: 02 41 / 18 29 85 39

Mail: robert-jacob.heuser@web.de oder
bfs-jugend@sehbehindert-sport.de

Segelkurs Info beim BFS-Berlin-Brandenburg: https://bfs-berlin.de/segelwoche/ausschreibung-zum-segelkurs-bfs-e-v/

Dieser Artikel wurde bereits 395 mal angesehen.