.

Jahresplanung des BFS-NRW Vorstand

Am Wochenende vom 3.-5.2. traf sich der BFS-NRW Vorstand zur großen Jahresplanung.
Dass dies im Landesverband in gemeinschaftlicher und guter Atmosphäre geschieht, zeigt das Bild vom ersten Abend mit fast allen Vorstandsmitgliedern (s. beim Weiterlesen). Vereinsarbeit kann auch Spaß machen!

Am Abend und tagsüber wurde die Zeit intensiv zum Planen und Diskutieren genutzt.
Dabei ging es und geht es immer, zum einen um die Aktivitäten, die wir selbst anbieten wollen, wie Jugendwochenenden, Medienwochenende, Stressbewältigung durch Bewegung beim Wandern oder Qigong, Ausflug zu einem interessanten Ziel in NRW, zum anderen um die Termine von Messen und Gremien, an denen wir teilnehmen möchten.
Wichtig ist auch immer die Planung und Fristen der Finanzbeantragung bei der Krankenkassenvereinigung und anderen Stellen.
Wie so oft, wurde die Frage diskutiert, wie man neue Teilnehmer:innen, Mitglieder und letztendlich dadurch auch zukünftige Aktive für die ehrenamtliche Arbeit im Verein gewinnen könne.

Bewährt haben sich die regelmäßigen Angebote von APPgefahren für Smartphonenutzer:innen und Siehste!? als online Austausch-Gesprächskreis sowie der Start unserer Präsens in den Social-Meida-Kanälen dank der regelmäßigen Aktualisierungen und Einstellen von Infos durch Pascal Overbeck.

Vorstand sitzt am Tisch mit Getränken und shcaut in die Kamera (v.l.n.r. Manuela Fricke, Ulrich Zeun, Jan Seikirt, Frank Laemers, MArkus Fricke)Vorstand noch nicht komplett am Tisch v.l.n.r.:
Manuela Frickle, Ulrich Zeun, Jan Seikrit, Frank, Laemers, Markus
Fricke

Wir haben uns wieder einiges vorgenommen und hoffen, dass es den Mitgliedern und dem Verein hilft und Gewinn an Info und Beratung bringt.

Na denn, Glück auf für das Jahr 2023!

U. Zeun im Namen des Vorstands

Dieser Artikel wurde bereits 648 mal angesehen.